Entstehung

Aufgrund der schweizweiten Zunahme an unbegleiteten, minderjährigen Asylsuchenden (UMA), hat der Kanton Schwyz im Juli 2016 ein Haus der Jugend in Immensee eröffnet und dessen Leitung an Caritas Schweiz abgegeben.

Mit der Übernahme des neuen Leistungsauftrags hat sich Caritas die Frage gestellt, wie die Betreuung von Flüchtlingskinder nach Erreichen der Volljährigkeit und somit nach dem Verlust der Schutzbedürftigkeit geregelt werden könnte. Caritas Schweiz gab dafür zwei Studentinnen der Hochschule Luzern Soziale Arbeit (HSLU) die Entwicklung eines replizierbaren Patenschaftskonzepts für unbegleitete, asylsuchende Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren in Auftrag.